Das große Saisonfinale der 20R Jollenkreuzer

Am Wochenende ging es in Rust bei der burgenländischen Landesmeisterschaft (kurz BOB genannt) der 20R Jollenkreuzer nochmal so richtig zur Sache. Trotz wirklich schlechten Wetters am Samstag vormittag waren doch wieder 10 Jollenkreuzer am Start. Ganz besonders erwähnenswert sicher das Antreten von Erik Stoits auf einem alten Prokes-20R und das Comeback von Theo Wiala mit neuem Boot.

Aber einmal der Reihe nach. Als wir von unserer zweiten Homebase in Mörbisch nach Rust aufbrachen kachelte es zwischenzeitlich mit mehr als 30 Knoten. Und so dachten wir nicht im Traum an einen pünktlichen Start. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Pünktlich um 14:00 Uhr Start zur ersten Wettfahrt. Und siehe da – der Wind hatte sich soweit beruhigt, dass alle Teams von der 3er auf die 2er Genua wechselten. Resultat war ein echt spannendes Rennen. Spätestens im Ziel war auch klar: Für Andi würde eine erfolgreiche Titelverteidigung der Jahreswertung verdammt schwer, hatte er doch, mit einem 4. Platz, jetzt schon zwei Punkte Rückstand auf Thomas.

Die folgenden zwei Wettfahrten überraschten wiederum mit ganz anderen Bedingungen (einmal mehr einmal viel weniger Wind). Die Spannung blieb jedenfalls weiterhin aufrecht. Joschi holte sich, unter Anleitung von Hans Spitzauer, nach der ersten auch die dritte Wettfahrt, Thomas gewann die zweite. Andi fand sich mit den Rängen 4, 3, 3 und fünf Punkten Rückstand schon in einer undankbaren Nebenrolle wieder. Aber auch dahinter spielte sich ein harter Kampf um die Plätze 4 bis 6 ab. Und das nicht nur bezogen auf die Landesmeisterschaft, sondern auch auf den 20R Cup Austria. Klaus war mit 15 Punkten an 4. Stelle, dahinter folgten wir, punktegleich mit den wilden Schmetterlingen.

Damit war Day 1 – wie es zu Zeiten des Americas Cups heißt – vorüber und wir gingen nahtlos zum gesellschaftlichen Teil über. Der wurde zwar anfangs etwas vom Ärger überschattet, dass bei 90 Euro Startgeld nicht mal ein Freigetränk beim Segleressen dabei war (auch neppen will offensichtlich gelernt sein…). Danach verbrachten wir den Abend aber schon wieder mit Segeln bzw. mit kollektivem Luftanhalten, als die Kiwis ihre spektakuläre Fast-Kenterung hinlegten.

Sonntag, Glatze soweit das Auge reichte. Eine vierte Wettfahrt wohl in weiter Ferne. Also in aller Ruhe gefrühstückt, Segel zum Trocknen gelegt und sonstige Feinheiten abgestimmt. Dann just als alle sich schon auf endgültigen Abbruch eingestellt und das Mittagessen bestellt hatten, leichter Wind und raus aufs Wasser. Race 4 (um bei der gleichen Diktion zu bleiben) konnte gestartet werden. Es entwickelte sich eine unglaublich spannende Wettfahrt mit mehreren Führungswechseln und taktischen Gustostückerln. Joschi – am letzten Vorwind noch in Führung liegend – verspielte im Gate den Wettfahrtsieg und musste sich mit Platz 5 zufriedengeben. Thomas konnte daraus keinen Nutzen mehr ziehen und verlor den Landesmeistertitel, da nur Platz 1 ihm noch geholfen hätte. Ja und Andi setzte mit seinem Wettfahrtssieg wenigstens den allerletzten Schlusspunkt unter die vom seglerischen Niveau wohl hochwertigste Saison, die die 20R Jollenkreuzer jemals gesegelt sind.

Und an mir liegt es jetzt auch, ein sportliches Schlusswort unter diese Saison zu setzen. Zu diesem Zweck möchte ich mich bei allen Crews bedanken, die heuer an unseren Regatten teilgenommen haben. Sie alle sind verantwortlich, dass unsere Felder so eng beieinander liegen. Ihr Engagement und die Investitionen in Boot und vor allem in Zeit sind das wichtigste Gut unserer Klasse. Ich hoffe, dass dieser Hype noch weit über den Heim-Europacup hinausgehen wird und wir gemeinsam noch viele spannende Momente und ebenso viele lustige Nachbetrachtungen erleben. 20R-Segeln ist halt einfach nur verdammt klasse!!!

Das Gesamtergebnis gibts hoffentlich bald auf http://www.byc.at/regatten/ergebnis/?rid=193

Dieser Beitrag wurde unter 2013, Regatta abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s