Endergebnis der German Open 2014

Am Montag ging’s noch zweimal auf die Regattabahn. Der Wind war etwas konstanter als am Tag zuvor und das Ergebnis der diesjährigen German Open der 20er Jollenkreuzer noch einmal durcheinandergewürfelt. Nur ganz vorne änderte sich eigentlich wenig. Maggis Angriff in der dritten Wettfahrt (er gewann diese, genauso wie die zweite) wehrte Flade mit einem souveränen Sieg im letzten und alles entscheidenten Rennen ab. Es war übrigens sein einziger 1. Platz in dieser Serie. 

Die Österreicher beendeten die Regatta mit gemischten Gefühlen. Mit dem 8. Platz war Andi alles andere als zufrieden, war er doch in der Vorregatta der einzige der GER 1399 wirklich fordern konnte. Für uns auf AUT 129 lief es eigentlich ganz gut. Ziel war Top Ten und mit dem 10. Gesamtrang wurde dieses Ziel erfüllt. Wenn alles super gelaufen wäre, hätte vielleicht auch ein 6. Platz rausschauen können. Durch die knappen Resultate vom ersten Tag, war die Luft zwischen Platz 5 und Platz 13 aber extrem dünn. Für Anton blieb es bei Rang 15. Für ein besseres Resultat fehlte ihm ganz klar der Ausreißer nach vorne. Ein detaillierter Bericht folgt. Hier nun mal das Endergebnis auf Papier.

20140909_134026[1]

Dieser Beitrag wurde unter Regatta abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s